Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V.


Herzlich willkommen bei Lernort Natur Ennepe-Ruhr


- Eine Initiative der Kreisjägerschaft -


Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V. lädt vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene ein, sich mit den heimischen Tieren und Lebensräumen zu beschäftigen. Viele Jägerinnen und Jäger bieten in ihren Revieren die Möglichkeit Tiere und Pflanzen zu entdecken und kennenzulernen. Hierdurch wird das Verantwortungsbewusstsein für Tiere und Pflanzen in unseren Lebensräumen gesteigert.

Vielerorts mangelt es an Sensibilität im Umgang mit der Natur und Umwelt - oftmals durch Unkenntnis entstanden. Daher sollten wir das Verhalten gegenüber unserer Umwelt neu gestalten.

Aus diesem Grunde wurde im Jahr 1996 durch eine Initiative der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr e.V. der Förderkreis »Lernort Natur« Ennepe-Ruhr e.V. gegründet. Der Förderkreis wurde als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Seine Mitglieder setzen sich aus allen Bereichen, Alters- und Berufsgruppen zusammen.


Hubertusfeier 2019 in Radevormwald

Bergische Morgenpost vom 06.11.2019

Zünftiger Jägermarsch trifft auf Orgelspiel
Der Altarraum der katholischen Pfarrkirche in Vogelsmühle war am Montagabend ungewöhnlich dekoriert. Verschiedene Präparate heimischer Wildtiere, darunter ein Uhu, ein Rehbock und sogar ein Waschbär, bildeten eine Waldszene, die ein echter Hingucker war. Der Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr war für dieses Arrangement zuständig gewesen. Zum sechsten Mal in Folge hatten die Präparate ihren vorübergehenden Platz in der Kirche St. Josef, wie auch der eigentliche Gastgeber, der Hegering Radevormwald und die beiden Kolpingfamilien Radevormwald und Vogelsmühle.
Gemeinsam wurde die Hubertusmesse gefeiert. Diese war sehr gut besucht, denn auch Gäste aus den umliegenden Städten hatten sich angesagt. Als eine große Familie, die die Natur schützen und lieben, standen die Kirchenbesucher zusammen. Dieser Jägergottesdienst hat eine alte Tradition, die offensichtlich gerne in den Wupperorten als wieder zum Leben erweckt gesehen wird.
Es waren wieder die Bläser, die der Messe den besonderen musikalischen Rahmen gaben. Das Bläsercorps des Hegering Ennepetal genießt großes Ansehen in ihrer Zunft und Können. Ob es der „Hubertus-Gruß“ oder später auch die zünftigen Jägermärsche waren – die Kirchenbesucher lauschten mit erkennbarem Genuss der Musik. Ein schweres Fanfaren-Stück, bei dem ein Musiker mit seinem Horn auf die Orgelempore seinen Platz einnahm, fand besondere Beachtung. Hier erklang das Echo der jeweiligen Musikpassagen, die die Gruppe, bestehend aus sechs Herren und fünf Damen, vorgaben und der Einzelbläser wiederholte.
Diakon i.R. Herbert Moeselaken las die Messe und sprach das Hubertus-Gebet. In seiner Predigt beleuchtete er das Verhältnis eines Christen zu Gott.
Jörg Weber nahm in seiner Ansprache die Bekehrung des Heiligen Hubertus ins Visier. Weiter unterstrich er die Kostbarkeit der Schöpfung. „Wir sind seit Franz von Assisi alle Tierschützer und Naturfreunde“, betonte er. Der Erhalt dieser von Gott geschenkten Schöpfung stehe in unserer aller Verantwortung. Weber verglich das Leben mit einem köstlichen Festmahl. „Das Leben schmeckt lecker. Es schmeckt besser, wenn mir kein Plastik entgegenweht, wenn Flüsse und Meere sauber sind“, sagte er. Weiter unterstrich er, dass das Fleisch aus der Region gut schmecke. „Wild wird hier in unserer Natur immer artgerecht gehalten“, so Weber.
Geschmacklich konnten sich die Besucher nach der Heiligen Messe unmittelbar ein Bild von dem Geschmack von Wildbret machen. Im Pfarrheim St. Josef gab es ein Essen mit Wild-Spezialitäten in gemütlicher Runde.

Bericht in der Bergischen Morgenpost vom 06.11.2019 im PDF-Format [25.808 KB]


Panhasfest Hattingen 2019


Am 3. Oktober 2019 hat das Panhasfest auf dem St. Georg-Kirchplatz stattgefunden. Der Hegering Hattingen hat sich dort zum ersten Mal mit der Rollenden Waldschule präsentiert. Während der gesamten Zeit war sehr guter „Anlauf“: Ob Klein, ob Groß – die Besucher waren interessiert, welche Tiere es im heimischen Wald gibt. Auf besonderes Interesse sind die beiden Greifvögel gestoßen. Frau Bähr hat ihren Habicht, außerdem noch ihre beiden Frettchen Franz und Josef sowie ihren Teckel mitgebracht. Frau Scherenberg hielt ihren Amerikanischen Wüstenbussard auf dem Arm. Diejenigen, die sogar einen Greifer streicheln durften, waren besonders fasziniert.
Die Aktion des Hegering Hattingen „Weihnachtsbaum für Waldbaum“ hat zudem guten Anklang gefunden. Es wurden Gutscheine verteilt, mit denen man beim Kauf eines Weihnachtsbaums auf dem Nüfer-Hof einen Waldbaumsetzling für den Hattinger Stadtwald finanziert.
Trotz kurzzeitger Regenschauer blieb das Interesse an der Rollenden Waldschule ungebrochen. Hegeringleiter Matthias Pauli freut sich über den Erfolg der Veranstaltung und bedankt sich für die Mithilfe im Vor- und Nachgang sehr herzlich bei Sabine Bähr, Sabine Scherenberg, Liv Jansen, Andreas Becker vom Hegering Vollmarstein, Lucas Knäpper, den Ehrenvorsitzenden Klaus Isenberg, Lennart Nüfer und bei allen, die ansonsten mit angepackt haben.


Spende der 2. Schwelm Classic

V.l.n.r.: Claudia Möllney, Bodo Hölscher, Carsten Urban

Am Freitag, den 13.09.2019 wurde im L.A. Diner in Schwelm eine Spende der 2. Schwelm Classic in Höhe von 500,- Euro von Herrn Bodo Hölscher an der Förderkreis Lernort Natur Ennepe-Ruhr e.V., vertreten durch Claudia Möllney und Carsten Urban, übergeben. Wir haben uns sehr über diese großzügige Spende gefreut und bedanken uns ganz herzlich.

Bericht in der Westfalenpost 17.09.2019 [9.150 KB]


Auf der Pirsch am Rochollsberg

Bericht in der Bergischen Morgenpost am 20.07.2019

Zum Ferienspaß sind die Rader Jäger mit Kindern auf die Pirsch gegangen. Jos hat mit Bernd Osenberg einige Tiere entdeckt.

Radevormwald
In der rollenden Waldschule können die Kinder bereits die Tiere entdecken, die ihnen in den nächsten Stunden in den Rader Wäldern begegnen oder vor das Fernglas laufen könnten. Die 40 Präparate aus der heimischen Tierwelt bilden die Vielfalt des Waldes ab und machen den Kindern noch mehr Lust, gleich auf einem Hochsitz inmitten in der Natur zu sitzen. Die Jäger aus Radevormwald, die der örtlichen Hegegemeinschaft angehören, geben Mädchen und Jungen seit acht Jahren immer zum Ferienspaß die Möglichkeit, mit ihnen auf die Pirsch zu gehen ...

Den ganzen Artikel als PDF anzeigen hier klicken [12.293 KB]

 



Zugriffe heute: 31 - gesamt: 469.














 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lernort Natur en - die Rollende Waldschule Ennepe Ruhr Förderkreis Jagd und Jäger Kreisjägerschaft KJS-en Rollende Waldschule

Lernmobil Wildtiere Natur Tiere Wildtiere ausgestopfte Tiere Umwelt und Natur Hegering herbede Hegering herbede Hege Naturschutz Wildtiere, Jagd und Naturschutz Lernort Natur Rollende Waldschule En Wildtierpräparate Jäger ennepe - ruhr - kreis lon en Hegering herbede kemnade Rollende Waldschule Lernort Natur EN Flora Fauna heimische flora und heimische Wildtiere herbede LON EN Witten Herbede Ennepetal Gevelsberg Herbede Witten Schwelm Ennepe Ruhr kreis lon en Tierpräparate Lernort natur Lernmobil lon en

Reh Wildschwein Frischling Greifvogel präparate Rollende Waldschule Bussard Sperber Wildente Igel Waschbär Fasan maulwurf Lernort Natur en Eule Schlange Kreuzotter Fuchs Hegering herbede Wildtierpräparate Rollende Waldschule

Hege Naturschutz Jagd Lernort Natur EN lon en Jäger Jagd Umwelt und Natur Jagd Natuschutz Wildtiere Rollende Waldschule Kreisjägerschaft kjs Wildtierpräparate Wildtiere live

Lernort natur Ennepe Ruhr Förderkreis Rollende Waldschule Lernort Natur Lernmobil herbede Wildtiere Wildtierpräparate in Witten Herbede Ennepetal Schwelm Umwelt Lernmobil LON Reh Rotwild Wildschwein Frischling Greifvogel Rollende Waldschule Bussard Sperber Wildente Igel Waschbär Fasan maulwurf Lernort natur Jäger Rollende Waldschule